Der Arbeitgeberverband des

Zur Website des Bundesverbandses privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
  • Nachfolgeregelung Pflegeeinrichtung und Pflegedienst

    Arbeitsrecht
    Beantwortung der wichtigsten Fragen im Arbeitsrecht

  • Unterstützung bei Engeltverhandlungen für Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste

    Tarifpolitik
    Eine moderne Tarifpolitik für die Sozial- und Pflegebranche

  • Arbeitspolitik
    Überregulierungen vermeiden

     

  • Beratung und Konzepte für Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste

    bpa Arbeitgeberverband
    Beratung ist das beste Konzept

13.05.2019

Brüderle: „Dramatische Zahlen endlich ernst nehmen“

183 Tage warten auf eine Fachkraft

Neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) machen auf den dramatischen Fachkräftemangel in der Altenpflege aufmerksam. So dauerte es im Jahr 2018 183 Tage bis eine Fachkraftstelle in der Altenpflege wieder besetzt wurde. Pflegeheime und Pflegedienste mussten sich also im Durchschnitt 70 Tage länger um eine Fachkraft bemühen als alle anderen Branchen. Denn die Vakanzzeit über alle Fachkraftberufe lag bei 113 Tagen.

„Die Zahlen der BA machen die dramatische Lage in der Altenpflege deutlich. Es wird Zeit, dass die Politik diese Zahlen ernst nimmt und sich auf die Gewinnung von Fachkräften konzentriert. Mit einem Einheitslohn werden wir keine einzige Fachkraft mehr für die Altenpflege gewinnen. Die Löhne bei Pflegeheimen und Pflegediensten steigen schon jetzt doppelt so stark wie im Durschnitt über alle anderen Branchen und trotzdem fehlen von Flensburg bis Konstanz überall Pflegefachkräfte. Nur der Mix aus noch mehr Ausbildung, noch mehr Umschulung, gezielter Fachkräfteeinwanderung sowie der Abbau von Überregulierungen wird der Altenpflege helfen auch zukünftig pflegebedürftige Menschen professionell, qualifiziert und flächendeckend versorgen zu können“, erklärt der Präsident des bpa Arbeitgeberverbands, Rainer Brüderle.


Die Zahlen der BA finden Sie hier.

Dateien:
190513MIDIBAVakanz.pdf208 K